Tierpark Fossilium Bochum

Kleiner aber feiner Park mit Zielgruppe : Unsere Kleinsten. Zur Zeit sind leider viele Gehege "under construction", aber die Behindertenfreundlcihkeit und den gemütlichen Flair, ist der Park für Familien mit Kleinen Kindern echt zu empfehlen.

 

Am Spielplatz in Essen-Holsterhausen klagte ich einer „Mit-Mutter“ meinen Plan am Dienstag den 16.08.2016 in einen Zoo zu gehen. Sie schlug mir den Zoo Bochum vor, der wäre klein und schön. Ich meinte nur mit meiner (6jährigen) könnte der Tag lang werden, am besten ich würde ihren (3jährigen) Sohn mitnehmen. Zu meiner Verblüffung sagte sie, ich könnte ihn mitnehmen! Und so geschah es dann, das ich am Dienstag Morgen 16.08.2016 mit 2 Kleinkindern in den Tierpark zu Bochum gefahren bin.

 

 

 

Technisches zum Tierpark Fossilium Bochum:

 

Tierpark Fossilium Bochum, Klinikstr. 49, 44791 Bochum

 

Tel: 0234/950290, www.tierpark-bochum.de

 

Eintritt Jugendlicher 3,50 Euro, Erwachsener 7 Euro

 

 

 

 

Anreise & Parken:

 

Der Zoo ist relativ gut an die Autobahn angebunden. Die letzten paar hundert Meter sind Pflastersteinmäßig ausgestattet. Einen Parkplatz hat der kleine Zoo nicht. An der Straße gibt es Möglichkeiten, aber natürlich zu wenig. Ganz in der Nähe ist aber ein öffentlicher Parkplatz, der auch bezahlbar ist.

 

 

 

 

Fütterungszeiten im Tierpark Fossilium Bochum:

 

10.30 Seehunde&Pinguine, 11.30 Nasenbären, 12.30 Keas (ab 10 Grad Celsius), 13.45 Kattas, 14.00 Kaimane (nur Mittwochs), 14.30 Totenkopfaffen, 15 Uhr Haie (außer Mo und Fr), 15.30 Seehunde und Pinguine, 16 Uhr Erdmännchen, 17 Uhr Zwergseidenaffen

 

 

 

 

Eingang:

 

Zahlen mit EC Karte, 2 schöne Eintrittskarten und los. Halt stopp: Da meine Frau zur Zeit ein Gipsbein hat, ist mir positiv aufgefallen, das direkt im Eingang 2 Rollstühle zum Leihen stehen. Direkt im Park stehen Bollerwagen rum, Rückfrage: Kann man kostenlos leihen. Cool! Die 2 sind also faktisch die ganze Zeit im Bollerwagen Style.

 

 

 

Tiere und Rundgang im Tierpark Fossilium Bochum:

 

Es ist ein kleiner Zoo, folglich findet man keine Raubtiere oder Großtiere. Dennoch das relativ übliche Programm: Erdmännchen, Flamingos, Nasenbären, Schildkröten, Äffchen, Vögel & Papageien, Streichelzoo, Pinguine&Robben, Störche, Vögel & Wellensittiche. Dazu ein umfangreiches Fossilium mit Kaimanen, Schildkröten, Schlangen, Spinnen, Frösche, Fische.

 

Dazu natürlich ein paar Spielplätze, reichlich Toiletten und Verpflegungsmöglichkeiten.

 

Die Anlage ist zu Fuß und/oder per Rollstuhl gut zu begehen. Es gibt viele Möglichkeiten auszuruhen, oder einen schattigen Platz zu finden. Die Größe, die Tiere, die Spielplätze das alles legt nahe, das die Zielgruppe Eltern mit Kindern bis zu 10 Jahren sind.

 

 

 

Fazit zum Tierpark Fossilium Bochum:

 

Wir haben uns dann zu dritt gut 5 Stunden in dem Park die Beine vertreten und es war ein rundum gelungener Tag. Es ist aber ein eigentlich Park, da man eigentlich alles gut finden kann, aber es sind so viele Gehege zur Zeit „under construction“, ebenso eine Spielplatzeinheit und die Vielfalt ist aufgrund der Größe halt nicht gegeben. Dennoch für unser Unterfangen, war der Park eine absolut Super Anlaufstelle, so das ich ihn für die Zielgruppe (Familie mit Kleinstkindern) bedinungslos empfehlen kann.

 

 

Die Gesamtnote muß ich teilen:

 

Für Familien mit Kindern unter 10 Jahren: 90 von 100 möglichen Punkten

 

Für Tierliebhaber und echten Zoofreunden, aufgrund der vielen leeren Gehege und relativ kleinen Tierauswahl nur 55 von 100 möglichen Punkten.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0