Gästehaus Hannelore, Geiselwind

Geräumige Pension mit gewohnt SuperAnbindung an die A3. Unkomplizierte Unterkunft mit tollen Frühstück. Ausschließlich Bargeldzahlung ist natürlich gewöhnungsbedürftig.

 

Die vorzeitige Rückfahrt aus der Toskana führte über München und ein Zwischenstopp mußte eingelegt werden, daher hat meine Frau über Booking.com das Gästehaus in Geiselwind ausgesucht. Mit ausschlaggebend war, das es günstig war und behindertenfreundlich.

 

 

 

Adressdetails von Gästehaus Hannelore, Geiselwind

 

Gästehaus Müller, Fischhausstr. 7, 98160 Geiselwind

 

Tel.Nr 09556-243, www.gaestehaus-hannelore.de

 

 

 

Check-In beim Gästehaus Hannelore, Geiselwind:

 

Kurz nach der mobilen Onlinebuchung kam bereits ein Rückruf auf dem Handy, wo man sich auf die wahrscheinliche Ankunftszeit einigte. Das Geiselwind extrem viele Unterkünfte hat, liegt wohl an der senationell guten Anbindung an die A3. Nach der Abfahrt ist man 1 Minute später schon an der Adresse. Das große Haus mit der Werbung ist allerdings nicht die Unterkunft. Recht schnell hat uns der Pensionswirt am Auto empfangen und ist die 100 Meter vorgegangen zur richtigen Unterkunft. Dies ist dann ein schlichtes Mehrfamilienhaus/Pension.

 

Leider hat meine Frau vergessen zu sagen, das sie sich in der Toskana das Bein gebrochen hat, so hatten wir ein Zimmer im ersten Stock. Entsprechend mußte sie mit ihren neuen Krücken die gut 24 Treppenstufen hoch hüpfen (entsprechend auch am nächsten Morgen zum Frühstück runter und später wieder rauf um zum aus checken wieder runter zu hüpfen).

 

Der Check In war sehr schnell einfach und formlos. Der nette Pensionswirt führte uns zum Zimmer, drückte uns die Schlüssel in die Hand, zeigte auf das Wlan Paßwort in der Tür und wünschte uns eine gute Nacht.

 

 

 

Das Zimmer im Gästehaus Hannelore, Geiselwind:

 

Mit Teppichen ausgelegt. Geräumig für uns und unsere 6jährige Tochter. Die hatte ein extra (richtiges) Bett im Zimmer. Nachttische, Schrank, Bad mit Dusche, alles gut und ok. Obwohl die Autobahn extrem nah ist, hat man faktisch gar nichts davon gehört. Die Matratzen waren allerdings sehr weich. So hat meine Frau mit ihrem Gipsbein im Kinderbett geschlafen, da dort die Matratze etwas härter war. Alles ist zweckmäßig. Bad und Dusche, sauber und ok. Für eine Nacht also absolut in Ordnung, sofern mit relativ weichen Matratzen zurecht kommt.

 

Das Wlan war frei und sehr schnell und zuverlässig.

 

 

 

Frühstück im Gästehaus Hannelore, Geiselwind:

 

Wurde Online nicht angeboten. Wir haben es dann für 6 Euro pro Erwachsener und 4 Euro für das Kind dazu gebucht Für mich als Frühstücker war das super. Es stand Saft auf dem Tisch. Kaffee und Tee (sowie Kakao oder heiße Milch) konnte man dazu bestellen. Ein Frühstücksei. 6 Brötchen, 6 Vollkornscheiben und 6 Graubrotscheiben. Dazu Butter, Marmelade, Honig, Nutella, 3 Wurstsorten, 3 Käsesorten, also für mich mehr als gut. Meiner Frau hat der Filterkaffee nicht zugesagt, ich war mega zufrieden mit dem Gesamtpaket.

 

 

 

Preis vom Gästehaus Hannelore, Geiselwind:

 

Im Internet hätte das 80 Euro gekostet. Auf der Rechnung standen 84 Euro Zimmer und 16 Euro Frühstück. Macht insgesamt 100 Euro. Ungewöhnlicherweise wird Kartenzahlung nicht akzeptiert, ausschließlich Bargeld. Somit bin ich dann morgens erst mal kurz in die Stadt gefahren und habe Geld gezogen.

 

 

 

Weitere Informationen zum Gästehaus Hannelore, Geiselwind:

 

Sehr gut war der Getränkezusatzservice. In einem Kühlschrank im Flur waren Bier und Wasser, sowie Wein. Für 1 Euro pro Bierflasche und 1 Euro pro Wasserflasche kann man nicht nein sagen. Gläser standen auch da.

 

Beim Geld abheben ist mir aufgefallen, wie viele Unterkünfte es dort gibt. Ist ja klar, bei der Superautobahnanbindung. Auch die Tankstelle rund 500 Meter vom Hotel.

 

Das Hotel selbst war dann etwas hellhörig. Das heißt wir haben etwas mehr von den anderen Gästen als von der Autobahn gehört. Generell war das aber relativ leise. Die Optik mit Teppichen und langen dunkeln Gängen sagt sicherlich nicht jedem zu, aber für eine Übernachtung, kann man da wohl nichts sagen.

 

 

 

 

Gesamtfazit zum Gästehaus Hannelore, Geiselwind:

 

Ich habe keine Preisvergleiche. 100 Euro klingt immer noch viel für eine Nacht, auf der anderen Seite habe ich gut geschlafen, das kostenfreie Wlan genutzt und meine 6Euro beim Frühstück mehr als raugefuttert. Der Pensionswirt war sehr freundlich und umgängig und tat es glaubbar leid, das er uns die erste Etage gegeben hat, aber woher das behindertenfreundlich kommt, hat sich mir nicht erschlossen. Das man nur Bar bezahlen kann ist auch sehr ungewöhnlich. Falls wir noch mal zwischen übernachten müßten und die anderen Pension gleich oder teuerer sind, würde ich wieder im Gästehaus Hannelore unterkommen.

 

 

 

Macht zufriedene 81 von 100 möglichen Punkten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0