Readers Digest Auswahlbücher, Bestseller Sonderband

Extrem gute spannende, packende, bewegende Romane. Leicht verkürzt, aber dennoch extrem unterhaltsam. Die perfekt Urlaubslektüre für eher relexanten Urlaub wie aktuell in der Toskana

 

Ein weiteres Buch aus den diversen Tauschtelefonbörse ist ein weiteres Readers Digest Auswahlbuch.

 

 

 

 

 

Hier die Bücher und die eigene Meinung:

 

 

 

 

 

Jack Higgins: Feindfahrt in Readers Digest Auswahlbücher, Bestseller Sonderband

 

 

 

Spielt 1944 also kurz vor dem Ende des zweiten Weltkrieges, als bereits abzusehen ist, das Deutschland verlieren wird. Kapitän Berger und ein paar Getreuen wollen zurück in die Heimat. Dafür müssen sie mit einem nicht mehr seetauglichen Segelboot quer über den Atlantik, da sie in Südamerika stationiert sind. Mit an Bord: 9 Nonnen. So beginnen sie ihre abenteuerliche Fahrt unter schwedischer Flagge mit gefälschten schwedischen Pässen.

 

 

 

Zeitgleich wird der berühmte U Boot Kapitän Paul Gericke nach einem riskanten Fluchtversuch von den Allierten an der Schottischen Küste gefangengenommen.

 

 

 

Wie es das Schicksal will, werden nach einigen Irrungen und Wirrungen die Schicksale der beiden Kommandanten mit einander verknüpft

 

 

 

 

 

Meine Meinung: Ein guter alter Spion/Weltkriegthriller im wirklich positiven Sinne. Am Ende des Buches beschreibt die Tochter des Autoren wie akribisch sich ihr Vater auf die Bücher vorbereitet. Für dieses Buch hier hat er sogar segeln gelernt und ist bei Windstärke 8 über Bord gegangen um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie sich das anfühlt. Und genau das merkt man dem Buch an.. Hier geht es nicht um Helden oder Krieg, hier geht es um die spannende Reise erschöpfter Menschen die einfach nur noch in die Heimat wollen.

 

 

 

Das es am Ende aber doch um mehr geht und trotz angedeuteter Romanze am Ende es um das zusammenhalten geht, sich gegenseitig helfen, egal auf welcher Seite man steht, ist der krönende Abschluß dieses extrem spannenden, logischen und ergreifenden Geschichte. Leider werden Bücher in solch einer Qualität heute kaum noch geschrieben.

 

 

 

 

 

 

 

Gawriil Trojepolski: Bim Schwarzohr in Readers Digest Auswahlbücher, Bestseller Sonderband

 

 

 

Aus der Sicht eines Jagdhundes wird sein Leben beschrieben. Wie er als Welpe per Hand groß gezogen wurde und als sein Herrchen länger ins Krankenhaus mußte, eine tragische Odysee erlebte

 

 

 

Meine Meinung: Sehr bewegend, sehr schön. Nicht so übertrieben wie Felidae (was ich ebenfalls gut fand). Das Buch fängt eher beschaulich an, man lernt die Gedankenwelt von Bim und seinem Herrchen kennen.. Und als man drin ist, ist er auf einmal alleine. Er findet Freunde, er findet Feinde. Er muß Entscheidungen treffen, von denen wir Leser wissen, das die ein Hund nicht fällen kann. Trotz aller Dramatik, bleibt dennoch genügend Zeit sich Gedanken für Freunde, Freundschaft und den besten Freund des Menschen zu machen. Ich dachte erst, es würde mich reichlich langweilen, ist aber so intelligent und mitfühlend geschrieben, das man buchstäblich vor Mitgefühl für das arme Tier vor die Hunde geht. So schön kann Literatur sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hans Bertram – Flug in die Hölle in Readers Digest Auswahlbücher, Bestseller Sonderband

 

 

 

Dieses Mal keine fiktive Geschichte. Der junge Deutsche Hans Bertram wird in jungen Jahren von einem chinesischen Freund angeworben in China eine Luftwaffe aufzubauen.

 

 

 

Als Flieger As und auch was selbstverliebt entschliesst er nach dem Engagement den ersten Nachtflug über den australischen Kontinent mit einem Wasserflugzeug zu absolvieren. Dummerweise endet dieses Unternehmen jedoch in einer Notlandung und die längsten 53 Tage seines Lebens beginnen.

 

 

 

Mit einem gestrandeten Wasserflugzeug ohne Benzin nur mit seinem Kumpel Klausmann versucht Bertram zu Fuß sich zurück in die Zivilisation zu verschaffen. Viel zu spät bemerken die beiden aber, das die ganz woanders gestrandet sind, als sie gedacht haben. Viel lebenswichtige Zeit ist verloren gegangen und nach über 20 Tagen im Busch sind auch alle Rettungsversuche nieder gelegt worden.

 

 

 

Nur ein Wunder kann die beiden in dieser lebensfeindlichen Natur retten.

 

 

 

Spoiler: Da er selbst seine Erlebnisse verfasst hat, und mittlerweile ergänzt um die internationale Presse und den Polizeiberichten ist klar, das er es überlebt hat. Da ist ganz wenig Heorismus sondern sehr viel Demut vor der Natur und der Situation heraus zu lesen. Ein übermenschlicher Überlebenswille war die Basis für dieses lange durchhalten in der Umgebung, die aus einer Mischung aus Zufall und Beharrlichkeit so aufgelöst wurde, das die beiden kurz vor ihrem Tod doch noch gefunden und somit gerettet wurden.

 

 

 

Fazit: Sehr spannend, sehr bewegend und mit sehr viel Demut geschrieben. Eine unterhaltsame Lektüre die märchengleich endet uns aber doch immer wieder die Endlichkeit des Seins unter die Nase reibt.

 

 

 

 

 

 

 

Mary Higgins Clark – Die Gnadenfrist in Readers Digest Auswahlbücher, Bestseller Sonderband

 

 

 

Nach wenigen Zeilen merkte ich, das ich das Buch schon einmal gelesen hatte, aber es noch in so guter Erinnerung hatte, das ich die Kurzausgabe folglich noch einmal lese.

 

 

 

Steven Pettersons Frau wurde vor 2 Jahren ermordet. Alle Indizen deuten auf Ronald, der in wenigen Tagen hingerichtet werden soll.

 

 

 

Steven -der Befürworter der Todesstrafe- hat die Journalisten Sharon kennen und lieben gelernt. Sie ist entschiedene Gegnerin der Todesstrafe. Doch es soll sich herausstellen, das ein anderer den Mord und weitere Morde verübt hat und schlimmer noch: Er plant Sharon und Neil (den Sohn von Steven und der verstorbenen Nina) zu entführen, Lösegeld zu verlangen und anschließend beide umzubringen.

 

 

 

Wir als Leser bekommen eine Geschichte erzählt, die immer wieder aus der Sicht von Steven, der Polzei oder vom Fuchs (so nennt sich der Täter) erzählt wird. Das ist durchgängig hochgradig spannend und wird in den letzten Seiten zum Showdown unvorstellbar spannend, so das man gar nicht schnell genug lesen kann, so spitzen sich die Ereignisse dramatisch zu. Dabei gelingt es der Autorin blendend, geschickt immer wieder die Szenerie zu wechseln, so das man als Leser atemlos hinter her hechelt, wo gerade was wann und wie passiert.

 

 

 

Spoiler: Natürlich wird in buchstäblich letzter Sekunde der Fuchs geschnappt und der Unschuldig zum Tode Verurteilte gerettet. Bis dahin hat man als Leser aber eine Schweißspur im Nacken. Erst gegen Ende verdichten sich die Hinweise auf den Automechaniker und es bleibt viel zu wenig Zeit, diese neue Erkenntniss in zählbare Erfolge in einer Mega Stadt wie New York um zu münzen.

 

 

 

Fazit: Wenn ich wohlwissend, das Buch schon mal gelesen hatte und es noch mal lese und mich dennoch so stark mitreissen lasse, das man Blut gefriert, dann hat die Autorin auf jeden Fall eine ganze Menge richtig gemacht. So muß ein Krimi sein. Gar nicht so blutig. Aber einfach nur nachvollziehbar erzählt, einen absolut bösartigen Bösewicht und die sonst so cleveren Guten, einfach immer mehr als einen Schritt hinten dran. Hochgradig spannend und unterhaltsam.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Technische Details aus den gesamten Kurzgeschichten der  Readers Digest Auswahlbücher, Bestseller Sonderband:

 

 

 

Getränkeliste: Zuckerrohr Schnaps 1x, Wein 1x, Kognak 1x, Rum 3x, Kaffee 10x, Scotch 3x, Aquavit 1, Whiskey 4x, Tee 6x, Feuerwasser 1x, Sherry 2x Wasser 11x, Milch 6x, Schmelzwasser 1x, Kühlwasser 3x, verdünnter Branntwein 1x, Bourbon 1x, Cola 1x, Bier 4x, Martini 1x

 

 

 

Sex&Drugs: Stumpen 1x, Zigarre 2x, Pfeife 5x, Zigarette 13x, Kuss 9x, Wangenkuss 3x, Havanna 1x, Stirnkuss 1x, Kokain 1x

 

 

 

Rock'n Roll: langsame traurige Samba 1x, Janet am Klavier 1x

 

 

 

Leichen: Mädchen 1x, Känguru 3x, Ochsen 1x, „Weisse“ 5x, Schnecken 3x, Eidechsen 2x, Fisch 4x, Hund 4x, Maus 1x, Hammel 1x, Junge 1x, Wolf 4x, Waldschnepfe 4x, Wachtel 1x, Ziege 2x, Hühner ca 5, Mann 13x + ca 60, Frau 9x

 

 

 

Fortbewegungsmittel: Frachter 1x, Tanker 1x, Kanadische Korvette 1x, Jeep 1x, Auto 14x, Wartungsfahrzeug 1x, Hubschrauber 1x, Schlauchboot 1x, dunkelblauer Pointiac 1x, bewaffneter Fischdampfer 1x, 6.15Zug 1x, VW Käfer 3x, Schnellboot 1x, Streifenwagen 2x, Abschleppwagen 1x, VW 1x, Draisine 3x, Schulbus 1x, Aufzug 1x, Limousine 1x, Rettungsboot von Fahda 1x, Rolls-Royce 1x, Taxi 6x, Vorkriegsschnellboot 1x, Wagen 10x, Frachtboot 1x, deutsches Schnellboot 2x, Junker Wasserflugzeug 2x, Maulesel 1x, Ju 88 S1 6x, Sibirienexpreß 4x, Barkasse 6x, Pferd 2x, amerikanisches Schnellboot 1x, Zug 10x, Motorboot 1x, U-Boot 4x, V1 1x, Karren 1x, G24 1x PH50 1x, U-Boot-Versorgungsschiff 1x, U-235 1x, Doppeldecker F2 1x, Passagierdampfer Bremen 1x, Schlepper 1x, Schnellzug 1x, Flugzeug 9x, Torpedoschnellboot 1x, Lastauto 1x, Dingi 3x, Lastwagen 1x, Straßenbahn 2x, Bus 4x, Segelschiff Deutschland 2x, Junker 2x, Boot 4x, Schiff 14x, Fischkutter 1x, „Dead End“ 3x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesamtfazit zum Readers Digest Auswahlbücher, Bestseller Sonderband:

 

 

 

4 Hervorragende und doch gänzlich unterschiedliche Geschichten mit sehr unterschiedlichen Botschaften. Starker Anfang mit der dramatischen Reise, was zu einem bewegendem Monument der Menschlichkeit am Ende eines Vernichtungskrieges wird. Dann die sehr sanftmütige und bewegende Geschichte eines Hundes. Dann die Dramatische Beichte eines Fliegers der buchstäblich die Hölle überlebte. Und am Ende dann ein Hochspannungskrimi, wie er heute gar nicht mehr geschrieben wird. Dazu insgesamt rund 10-15 teilweise farbige Illustrationen die sehr gut zu den Romanen passen. Das Buch ist ein echtes Highlight, was sicherlich viel zu wenig Leser finden wird.

 

 

Macht von mir 100 von 100 möglichen Punkten. Tolle Geschichten, tolle Zusammenstellung, schöne Skizzen, rundum gelungen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0