A. Lee Martinez - Die Kompanie der Oger

Furios, Fantastisch, aufregend, spannend, brüllend komisch, eine umwerfende Geschichte vom sprichwörtlichen Never Dead Ned, der für einen unsterblichen einfach zu oft stirbt. Konsequenterweise bekommt er den größten Rumpelhaufen zugewiesen den man nur bekommen kann: die Kompanie der Oger. Und als wäre das nicht Ärger genug muß er natürlich auch noch die Welt retten, wenn nur das Problemchen nicht da wäre, das seine Wiedererweckerin stirbt....

 

Aus der Zeit als ich noch Amazon Kunde war, hatte ich mir mal die 3 Erstlingswerke von A.Lee Martinez bestellt. Nachdem ich Band 1 und 3 schon vorgestellt hatte, stelle ich jetzt den zweiten : Die Kompanie der Oger vor.

 

 

 

Zum Äußeren von A. Lee Martinez - Die Kompanie der Oger:

 

Ein recht unappetittliches leicht blutiges Ogerkampfgesicht, dazu Autor, Verlag Piper, Titel und Untertitel: Sterben und sterben lassen!

 

Rückseite: Shrek-Fans aufgepasst, Elfen und Orks in Deckung: Jetzt kommen die Oger!

 

Für einen, der unsterblich ist, stirbt Never Dead Ned ziemlich häufig – nur kehrt er immer wieder ins Leben zurück. Doch Ned bliebe lieber tot, als seine neue Aufgabe anzutreten: Er soll die Oger Kompanie befehligen, die verwahrloseste Truppe der Welt. Fliegende Kobolde gehänselte Orks, betrunkene Oger und verführerische Amazonen machen ihm das Leben zur Hölle. Dazu droht die Welt noch furchtbares Unheil. Die Oger Kompanie steht vor ihrer ersten – und schwierigsten – Aufgabe...

 

„Noch schneller und lustiger als 'Dinner des Grauens'. Dieses Buch macht Fans von Terry Pratchett und Douglas Adams süchtig!“ von Booklist

 

Dt. Erstausgabe, ISBN, www.piper-fantasy.de, 10,95 Euro

 

 

 

 

Zum Innenleben von A. Lee Martinez - Die Kompanie der Oger:

 

Wie immer eine weitere Zusammenfassung, dann was zum Autor: A.Lee Martinez wurde mit seinem humorvollen Debüt „Dinner des Grauens“ über Nacht zum Shooting-Star. Er lebt in Dallas, Texas, wo er schreibt, jongliert, Videospiele spielt und Zeitreisen unternimmt. Vielleicht ist er ein Geheimzauberer (das wäre allerdings geheim), und es könnte sein, dass er Gartenarbeit mag. Sicher ist jedoch, dass er Lebensläufe nicht ausstehen kann. Und eigentlich hat er auch keinen Spaß an Gartenarbeit. Alles andere an dieser Biografie ist jedoch absolut korrekt. Weiteres zum Autor: www.aleemartinez.com

 

1.Auflage Mai 207, 4. Auflage Juni 2010, Copyright 2006 by A.Lee Martinez, Original: „In the Company of Ogres“, ein paar Danksagungen/Widmungen, dann fängt das Buch mit Kapitel 1 auf Seite 7 an und endet auf Seite 416.

 

 

 

 

 

Zum Roman A. Lee Martinez - Die Kompanie der Oger:

 

Ned ist ein Buchhalter in der Unmenschlichen Legion. Außer das er schwer von KP ist, hat er auch sonst keine Talente und weil er ein hundsmiserabler Soldat ist, fristet er zu seiner eigenen Zufriedenheit, sein Dasein in der Buchhaltung.

 

Doch eine Sache macht ihn besonders: Immer wenn er stirbt, und er stirbt ziemlich häufig, wacht er wieder zum Leben auf. Deshalb auch sein Spitzname Never Dead Ned. Die Qualen des Todes erleidet er real und er behält auch jedesmal eine Narbe zurück, aber er kann einfach nicht tot bleiben.

 

Dafür sorgt eine rotgewandte Frau mit einem sprechenden Raben. Dieser hält die Arbeit Ned wieder zu erwecken allerdings für höchst unpraktisch, da Ned einfach zu doof für alles ist. Offensichtlich selbst zum sterben, aber die Frau scheint eine Verwendung für Ned zu kennen, daher erweckt sie ihn immer wieder.

 

Eines Tages wird Ned dann als Kommandant zur Kompanie der Oger „befördert“. Man könnte sagen, jetzt hat er endlich den „Zonk“ gezogen, gilt die Truppe doch als unführbar und total chaotisch.

 

Was er zu diesem Zeitpunkt nicht weiß: Die 3 Führungskräfte Gabel (der behauptet ein Ork zu sein, ist aber ein Kobold), Frank (der Oger) und die Amazone Regina wollen selbst Kommandant werden und immer wenn die Leitung ihnen einen neuen Kommandanten schickt, verabreden sie sich irgendwann dazu den neuen Kommandanten per „Unfall“ ins Jenseits zu befördern.

 

So staunt Ned nicht schlecht über den großen Friedhof und die vielen toten Ex-Kommandanten. Un bei einem wirklichen Unfall passiert es dann: Ned stirbt mal wieder.

 

Gabel, Frank und Regina beschuldigen sich gegenseitig, doch ehe das ausdiskutiert worden ist, ist Ned bereits wieder da und erläßt als allererstes den Befehl ihn nie wieder zu beerdigen, da er sich ja dann immer wieder aufs neue freibuddeln muß.

 

Und so versucht er dann seine Zeit rumzubringen. Das er keine Allüren hat die Truppe zu führen macht ihn schon fast sympathisch. Und als sich die schöne Sirene Miriam in ihn verliebt und selbst die Teufelsamazone Regina sich in ihn verliebt, scheint ein Leben eine andere Wendung zu bekommen. Aber von all dem bekommt er natürlich nichts mit.

 

Währenddessen braut sich aber Gefahr auf. Eine große Gefahr und als seine „Beschützerin“ die rote Frau sich für ihn opfert ist Ned eines bewußt: Jetzt kann ihn keiner mehr erwecken, doch sein größter Kampf steht ihm noch bevor und es geht um nichts weniger als das Ende der Welt....

 

 

 

 

Meine Meinung zu A. Lee Martinez - Die Kompanie der Oger:

 

DAS IST MIT ABSTAND DAS FURIOSESTE FINALE WAS ICH JEMALS GELESEN HABE und ich habe schon echt viel gelesen. Doch der Reihe nach:

 

Oger, Orks, Elfen, Sirenen, sprechende Kobolde, das alles klingt nach Shrek, Herr der Ringe, Fantasy und Co und ein wenig geübter Autor, hätte diesen Fantasyoverkill sicherlich leicht ins literarische Nirvana versenkt. Nicht so Martinez.

 

Hatte schon Dinner des Grauens mit höchst subtilen und skurrilen Hauptfiguren aufgewartet, baut er es in die Kompanie der Oger noch weiter aus. Einen total verpeilten aber höchst sympathischen Ned, werden eine ganze Reihe ambivalenter, aber nichts desto trotz, höchst interessanter Charaktere zur Seite gestellt. Und man muß auch kein ausgewiesener Fantasy Experte (a'la Hohlbein) sein. Das ganze ist so locker leicht fluffig und vor allem humorvoll geschrieben, das selbst ein noch Fantasy ungeübter Leser einen Heidenspaß an diesem Spektakel hat.

 

Denn witzigerweise ist das extrem humorvolle an diesem Fantasy Potpouri, das es zwischen diesen ganzen Menschen und Wesen heftigst menschelt. Hier werden Pläne und Ränke geschmiedet, geliebt, gehasst, vergöttert. Es gibt doppelköpfige Zwillinge, blinde Orakel, Gestaltenwandler und das ganze dient die Handlung nach vorne zu treiben und nicht als Selbstzweck. Und dieser schmale Spagat ist Martinez perfekt gelungen.

 

Wie erwähnt habe ich schon vieles gelesen. Oftmals sind die Fantasy Bücher dermaßen abgedreht das sie im positiven Falle einfach nur Märchen sind. Im negativen Falle einfach schief gelaufene Science Fiction Romane. Nicht hier bei dem Buch. Das kann man als Militär Satire am besten beschreiben, aber ohne den ganzen soldatischen Quatsch. Es könnte auch als amüsanter Krimi oder Thriller durchgehen. Oder im Johnny Depp Stil als abgedrehte Liebeskomödie. Hier sind so viele Handlungsstränge und Interpretationsmöglichkeiten, das ich noch endlos weiter labern könnte.

 

Nur eines ist nicht: Langweilig. Von der ersten bis zur letzten Seite war ich gefesselt. Ein wenig Angst bekam ich im Mittelteil als Regina und Miriam immer mehr um Neds Liebe kämpfen, aber im Endeffekt, war das nur dosiert und hat die Handlung nach vorne getragen.

 

Aber war ich nicht ich schon restlos begeistert, hat das wahnsinnig furiose Finale alles in den Schatten in gestellt. Ich will echt nichts verraten, aber wie man brachiale Kämpfe, Humor und Romantik zu einer Spannungsexplosion vermixen kann, bleibt mir schleierhaft. Keine Ahnung wie oft ich das Buch lesen muß, um dieses grandiose Ende jemals zu kapieren.

 

Respekt!

 

 

 

 

 

Technischen Details von A. Lee Martinez - Die Kompanie der Oger:

 

Getränkeliste: Schluck aus Becher 1x, Bier mit Ogerspucke 1x, Schwarzes Verhängnis 1x, Brandy mit Made 1x, Brandy mit Fliege 1x, Grog 1x, Ulgas Speziallese 1x, Whiskey 1x, heraufbeschwörter Wein 1x, Bier 29x, Wein 6x, Schnaps 1x, Met 1x, Elfenblut 1x

 

Leichen: Enten ca 30, Konkubine 1x, Lakai 5x, Bauern ca 50, Kobold 55x, Salamander 2x, Mann 1x, Oger 10x, Zombie 1x, Fliege 4x, Pfleger 2x, Ratling 1x, Elfe 6x, Troll 5x, Ork 11x, Eisdämon 5x, Kameraden 3x, geflügelter Feind 1x, Teufelchen ca 100x, Dämonen ca 200, Unterweltkrieger 1x, Monstervogel 1x, Dämonin 1x, Zwerg 1x, Mensch 5x, Dämonenimperator 1x, Dämonenkrieger 6x, Hexer 1x, rivalisierende Dämonenlords 5x, lästige Götter 5x, Ingenieure 5x, Henker 1x, Roch 5x, Soldaten 4x, Unsterbliche : viele, Geisterjungfrauen 2x

 

Sex&Drugs: Pfeife 7x, Sex mit Sirene 1x, Kuss 4x, Ogersex mit Heinzelmännchen 1x, Zigarette 3x, Gestaltwandlerkopfkusss 1x

 

Fortbewegungsmittel: Roch 5x, riesiger geflügelter Hirsch 1x, riesiges krakenartiges Monster 1x, Dämon 1x

 

Rock'n Roll: raues Geplärr eines Knochenhorns 1x, Schädelbrecher Boogie von Knochenhorn 1x, Knochenbruch Blues von Knochenhorn 1x, Sirenengesang : Klagelied des Abscheus 1x, Horn zum Morgenapell 6x, Horn zum Achtung 1x, Signalhorn 1x, Knochenhorns Kampfballade von Grothers Todesbrigade 1x, Kriegsschrei der Dämonen 1x, Gesang der Kompanie 1x

 

 

 

 

Textprobe:

 

Nachdem ihm nicht nur einmal, sondern zweimal von einem fliegenden Kobold beinahe der Kopf abgerissen wurde, gab Ned das Befehlen auf und ließ sie einfach machen. Er zog sich in eine sichere Entfernung neben seine Offiziere zurück.

 

Dann beobachtete er den Tumult mit beiläufiger Faszination. „Das hätte besser laufen können.“

 

Regina legt ihm eine Hand auf die Schulter. „Sie müssen es so sehen, Sir. Zumindest trainieren sie.“

 

 

 

 

Fazit zu A. Lee Martinez - Die Kompanie der Oger:

 

Ich mache es kurz: Brüllend komisch, faszinierend, spannend, ungewöhnlich. Nicht vom Namen, Titel oder Autor ablenken lassen: Das Buch ist ganz ganz große Unterhaltung. Nicht nur für Fantasy Fans. Für alle die gerne mal lachen, was ungewöhnliches lesen. Spaß an raffinierten Figuren haben und die wirklich mit einem Dauergrinsen und guter Laune ein Buch nicht aus der Hand legen wollen. Das Ding hat es auf Anhieb in meine persönliche Top10 geschafft. Lesen! Ehrlich!

 

Selten vergebe ich 100 Punkte, aber hier supergerne und absolut zu Recht: Hier 100 von 100 möglichen Punkten und eine glasklare Empfehlung für jeden

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0