Tom Sharpe - Alles Quatsch

Tom ist deftiger als Irving, legt die "da muß man einfach lachen" so hoch, das es nicht möglich ist, ohne laut los zu lachen, das Buch in der Öffentlichkeit zu lesen. Hier nimmt ein Schüler als wortwörtlich und löst nicht nur ein unvorstellbares Chaos aus, sondern geht im wahrsten Sinne des Wortes übe Leichen. Lachgarantie!

Aus der Tauchtelefonbörse vor dem Kindergarten bei uns in Essen-Rentnerhausen, äh Holsterhausen, habe ich das Buch Alles Quatsch von Tom Sharpe rausgefischt. So viel vorab: Ein Tom Sharpe Buch kann man immer und auch immer wieder lesen (ich weiß ich hatte es vor bestimmt 25 Jahren das erste mal gelesen). Und beim rausfischen war mir klar, das ich mich wieder grandios unterhalten würde.



Zum Äußeren von Tom Sharpe – Alles Quatsch:

 

Ein Bild was wenig zum Inhalt paßt: Eine Anwalttyp mit einer Aufziehschraube auf dem Rücken dazu Autor, Titel und Ullstein Buch.

 

Rückseite: Eine Gräfin, die keine ist, ein Lehrer, der seinem Kollegen eins auswischen will, und ein Schüler, der alles ganz wörtlich nimmt...

 

Dieser Roman ist stellenweise derart komisch, daß selbst abgebrühte Leser viel zu lachen bekommen. Ein Unterhaltungsroman im allerbesten Sinne.“ (Die Zeit)



Innenleben von Tom Sharpe – Alles Quatsch:

 

Wie immer eine weitere Inhaltsangaben und dann was zum Autor: Tom Sharpe wurde 1928 in England geboren, studierte in Cambridge, lernte als Buchhalter, Sozialarbeiter und Fotograf Südafrika kennen, bis er ausgewiesen wurde, und unterrichtete als Hilfslehrer an einer Berufschule in Cambridge, bis ihm der Erfolg seiner Bücher die Freiheit schenkte, mit Frau und drei Töchtern als Schriftsteller zu leben.




Zum Buch Tom Sharpe – Alles Quatsch:

 

Peregrine Clyde-Brown wird in eine angesehene und finanziell erfolgreiche Familie hinein geboren. Das er schon als Kind lieb, sehr lieb ist haben sicherlich alle Eltern gern. Das er aber immer (und zwar wirklich immer) alles wortwörtlich nimmt, wird extrem schnell zu einer enormen Herausforderung für sein Umfeld.

Anfangs kann der Vater den Schaden noch mit Nerven und monetären Mitteln mildern, doch desto älter Peregrine wird, desto mehr er seine direkte Umgebung um den Verstand bringt umso klarer und richtiger sind die Gedanken vom Vater: Der Junge muß weg!

 

Und wo bedarf es keiner Gedankenkunst? Wo ist alles wortwörtlich nehmen sogar gewünscht, egal wie unsinnig die Anordnung ist? Genau: Richtig beim Militär. Entsprechend bekommt Peregrine eine Ausbildung und wird anschließend in ein Internat verfrachtet.

 

Dort wird Glodstone ein erzkonservativer Ex Militär sein Förderer, weiß er doch Peregrines Eigenschaften zu schätzen. Slymne sein Lehrer für feine Künste verzweifelt natürlich an Peregrine, genauso wie an dem militär doofen Glodstone. Und so überlegt sich Slymne einen Plan der Glodstone auffordern wird eine Gräfin in Not zu retten.

 

Glodstone soll sich total blamieren und somit unehrenhaft entlassen werden. Was Slymne nicht wissen konnte: Glodstone nimmt Peregrine auf sein Abenteuer mit. Und nicht nur ihn: Waffen.

 

Und es wird Tote geben...!



 

Meine Meinung zu Tom Sharpe – Alles Quatsch:

 

Während John Irving auf intellektuelle Art und Weise ironisch und höchst amüsant unterhält, bringt es Tom Sharpe noch deftiger. Spätestens seit Puppenmord war mir klar, das ich von dem Autor noch mehr lesen mußte.

 

Ich weiß als ich „Alles Quatsch“ vor über 20 Jahren das erste mal gelesen hatte, war ich mit meinem jüngeren Bruder, der wenig bis kaum liest, im Urlaub unterwegs, der mich häufiger genervt fragte: Sag mal kannst Du nicht lesen, ohne zwischendurch so laut zu lachen? Und ehrlich: Nein es geht nicht. Ich habe ihn so weit gebracht, das Buch auch zu lesen. Und obwohl er sich ernsthaft bemüht hat: Er hat auch (logischerweise) des öfteren laut gelacht.

 

Tom Sharpe macht es einem auch leicht. Sein boulevardesker Schreibstil erleichtert auch Lesefaulen das Lesen. Er verschwendet eine einfach und schnörkellose Sprache und bringst seine Protagonisten in Situationen die man absolut nachvollziehen und verstehen kann. Und doch wird aus einem recht einfachen Grundgerüst, recht schnell ein komplexes für die Protagonisten nicht so entfliehender Albtraum. Außer natürlich für Peregrine der das ganze Chaos loslöst und immer weiter befeuert und dem man -zumindest als Leser- so gar nicht böse sein kann.

 

Das er dabei seine Landsleute noch aufs Korn nimmt, mag man noch wohltuend zur Kenntniss nehmen, aber ich glaube man kann dem Autor glauben, das er selbst einfach nur Spaß beim Schreiben haben wollte und den Leser größtmöglich unterhalten will.

 

 

Wer hier nicht lacht, ja lachen muß, der geht zum lachen in den Keller.

 

 

 

 

Technische Details zu Tom Sharpe – Alles Quatsch::

 

Getränkeliste: Cognac 5x, Schlummertrunk 1x, Whiskey 5x, Kaffee 4x, Bitter 1x, Lagerbier 1x, Flaschenbier 1x, Tee 4x, Gin 4x, Milchkaffee 1x, Schwarzer Kaffee 1x, Calvados 1x, Kaffee mit Cognac 1x, schlichter Tafelwein 1x, Kaffee mit Armagnac 1x, erstklassischer Wein 1x, starker schwarzer Kaffee 1x, Cola 1x, Ovomaltine mit Whiskey und Mogadan 1x



Sex&Drugs: Pfeife 10x, Wichsen 5x, Homo Sex 5x, Zigarre 1x, Sex 2x, Nekro Sex 1x, Zigarette 2x, Wangenkuss 1x



Leichen: Schaf 1x, Frau 5x, Mann 17x, Katze 1x



Fortbewegungsmittel: Motorrad 2x, 1917er Bentley 15x, Char-a-banc 1x, Auto 11x, Fähre 6x, Mietwagen 10x, Bus 1x, Wagen 6x, Ford Cortina 5x, Zug 2x, Citrön 3x, Jaguar 1x, Lieferwagen 1x, Personenwagen 1x, Krankenwagen 2x, Renault Lieferwagen 6x, Flugzeug 1x, Rollstuhl 1x, Hubschrauber 3x, grüne Minna 1x, Streifenwagen 1x, gepanzerte Limousine 1x, Cortege 1x, U-Bahn 1x, Lastwagen 1x, Ostdeutscher Frachtdampfer 1x, Balkon 1x





 

Textprobe von Tom Sharpe – Alles Quatsch::

 

Nur zu deiner Information, diese Dinger heißen Kanthaken.“

Der Major nennt sie aber nicht so. Er sagt immer, daß die Tampons richtig fest in einen Spalt gerammt gehören, damit man nachher nicht selbst wie ein Monatsfetzen aussieht. Was er damit allerdings gemeint hat, weiß ich nicht.“

Aber ich“, sagte Glodstone kläglich.

Diese Enthüllung über die abstoßenden Lehrmethoden des Majors wirkten sich nachteilig auf seine Gemütsverfassung aus.







Fazit von Tom Sharpe – Alles Quatsch::

 

 

Lachgarantie. Tom Sharpe kennt keine Gnade. Eine verrückte Story, faszinierende Protagonisten atemberaubend umgesetzt. Tom Sharpe muß man dafür lieben.

 

Macht positive 98 von 100 möglichen Punkten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0