Minette Walthers - Die Schandmaske

Ein weiteres Highlight der Krimitante. Wie immer beginnt es blutig, es gibt 4 Hauptverdächtige mit wirklich guten Mordmotive und einen sentimentalen Polizei Ermittler. Es wird gemenschelt, gemordet, intrigiert und durchgängig spannend ermittelt

Ein weiteres Minette Walters Buch entweder aus dem Bücherschrank im Luisenpark zu Mannheim oder schon aus dem Bücherschrank aus dem Gruga Park in Essen heißt die Schandmaske und ich stell es jetzt kurz hier vor.



Zum Äußeren von Minette Walters - Die Schandmaske:

 

Autor, Titel, Verlag Goldmann und ein schön künstlerisches Bild von einem herrschaftlichen Sitz, das von braunen Blumen wirklich hübsch umgeben ist.

 

Rückseite: Als Mathilda Gillespie im Badezimmer ihres Landsitzes im kleinen englischen Ort Fontwell gefunden wird, ist sie bereits zwei Tage tot. Ihrer Ärztin Sarah Blakeney bietet sich ein grauenhafter Anblick, denn über Mathildas Kopf ist ein rostiger Metallkäfig gestülpt – eine mittelalterliche Schandmaske, die auch noch mit einem grotesken Blumenschmuck versehen ist.

 

Die Polizei und die Familie vermuten einen Selbstmord hinter diesem bizarren Tod, doch als sich herausstellt, daß Mathilda ihre Ärztin zur Alleinerbin bestimmt hat, gerät Sarah unter schweren Mordverdacht. Ein Schlüssel zu der geheimnisvollen Vergangenheit der von vielen verhaßten Frau könnte ihr Tagebuch sein. Doch Mathildas höchst private Erkenntnisse sind spurlos verschwunden....

 

Geballte Spannung“ Frankfurter Rundschau

Ausgezeichnet mit dem Golden Dagger als bester Kriminalroman des Jahres.

 

ISBN und Preis 14,90 DM





Zum Innenleben von Minette Walters - Die Schandmaske:

 

Eine weitere Zusammenfassung, dann was zur Autorin: Sie arbeitete alnge als Redakteurin in London, bevor sie Schriftstellerin wurde. Seit Ihrem Debüt „Im Eishaus“, das 1994 auf deutsch erschien, zählt sie zu den Lieblingsautoren von Millionen Leserinnen und Lesern in aller Welt. Alle ihre bisher veröffentlichten Romane wurden mit wichtigen internationalen Preisen ausgezeichnet. So erhielt auch „Die Schandmaske“ den Golden Dagger als bester Kriminalroman des Jahres. Minette Walters lebt heute mit ihren Mann und ihren beiden Söhnen in Hampshire, England.

 

Original „The Scold's Bridle“ bei Macmiallan, London, Copyright 1994 by Minette Walters. Eine Widmung und dann

Wie fast immer eine Skizze der Ortschaft mit eingezeichneten Orten wo die Handlung faktisch komplett spielt

2 Zitate aus König Lear von Shakespeare und Douglas Adams mit Per Anhalter durch die Galaxis





Zum Roman Minette Walters - Die Schandmaske:

 

Mathilda Gillespie war eine Giftspritze wie es im Buche steht, aber so einen Tod wünscht man doch keinem. In der Badewanne mit aufgeschnittenen Adern und einer Schandmaske im Gesicht. OK sie war 65 Jahre, hat eine schwere Krankheit und die Schandmaske hatte sie häufiger auf um sich von ihren Schmerzen abzulenken. Aber so ein Ende?

 

Doch was so selbstverständlich aussieht, wird doch relativ schnell nicht mehr so klar, als ihr Testament eröffnet wird: Nicht ihre Tochter oder Enkelin erbt, sondern ihre Hausärztin Sarah. Und sollte diese das Testament ausschlagen damit doch die gesetzliche Erbfolge in Kraft tritt, soll ein ein Pflegeheim für alte Esel das ganze hohe Vermögen erben. Typisch Mathilda: Selbst im Tod terrorisiert sie ihre Umgebung.

 

Nebenher stellt sich auch heraus, das das Blumenarragement um ihre Schandmaske gar nicht von ihr selbst gewesen sein kann, ein Mord wird immer wahrscheinlicher. Und es kommen relativ schnell 4 potentielle Täter ins Visier des netten Polizisten Tommy:

 

  • Sarah: Als begünstigte des Riesenvermögens

  • Jake: Der Ehemann von Sarah. Der zwar bei ihr in Ungnade gefallen war, aber Matthilda nackt gemalt hat und wußte das sie das Vermögen zugunsten von Sarah geändert hat

  • Joana: Die Tochter von Mathilda, die nicht wußte, das das Testament geändert worden ist und die finanziell stark abhängig von ihrer Mutter war. Kurz vor dem Tod, gab es einen heftigen Streit

  • Ruth: Die Tochter von Joana und somit Enkelin von Mathilda. Sie hat offensichtlich massive Geldprobleme, da sie wie ein Rabe bei Mathilda geklaut hat und ihre Oma es längst wußte.



Es geht um sehr viel Geld und sehr starke Motive für einen Mord. Als es immer verworrener wird, taucht Mathildas Mann James auf und fordert einen hohen Anteil am Erbe, da er weitere Ansprüche erhebt und bezieht sich auf Aufzeichnungen aus ihren persönlichen Tagebüchern, doch diese sind verschwunden....







Meine Meinung zu Minette Walters - Die Schandmaske:

 

Geballte Spannung war die Meinung der Frankfurter Rundschau und das trifft das Buch absolut exakt. Aber die meisten wünschen mehr Infos, also ok.

 

Fast immer fangen Walters Bücher mit einem reichlich brutalen Mord an. Und damit liegt das blutigste in der Regel schon hinter dem Leser. So auch hier.

 

Dann baut Minette immer so einen Grundplot von Personen auf, auf die sie ihre ganze Handlung aufbaut. So auch unsere 4 Hauptverdächtigen und dazu noch den Polizeiermittler Tommy.

Um das ganze mit falschen Fährten, Fährtenleser und Fährtenweiser zu würzen kommen meisten noch ein paar wichtige Personen dazu: Hier die Nachbarn, die Sprechstundenhilfe von Sarah, den Vorgesetzten von Tommy und ein dubioser Mr. Hughes. Diese Nebenfiguren hefen dann immer schlußendlich das Rätsel zu lösen.

 

Dazu nutzt Walters immer den Kunstgriff das Geschehen wie ein Film klassisch zu erzählen, aber immer das ganze aus einer zweiten Perspektive zu sehen. So lesen wir hier immer was aktuell. Aber immer nach gut 15-20 Seiten Handlung kommen 1-2 Seiten Aufzeichnungen aus ihrem Tagebuch die exklusiv uns Lesern die Gedanken und Hintergründe von Mathilda erläutern.

Und diesesmal -hah!- liebe Minette hast Du Dich selbst verraten. Ich wußte es natürlich mal wieder bis kurz vor Ende nicht, aber mein Verdacht, der sich in der Mitte des Buches, dank Deines Tipps entstand, bewahrheitete sich.

 

Und wie immer: Man mag ein Walters Buch nicht aus der Hand gelegt haben, bis man endlich die Lösung weiß. Und wie immer bleibt es zwischendurch manchmal schwer am Ball zu bleiben, da sie ihre gut 10 Personen reichlich durchmischt, und wie immer habe ich vergessen mit eine Legende zu machen, um zu wissen, wer nun gerade wer ist.

 

Die kriminalistische Freiheit erlaubt es natürlich reichlich Schicksalsschläge zu verarbeiten, aber das sympathische an ihr sind ihre Hauptfiguren. Obwohl es natürlich immer die Guten und die Bösen sind, bleiben alle Figuren zwielichtig, aber immer irgendwie positiv, so das man doch meistens ein glückliches Lächeln beim Lesen hat. Und das ist positiv bewundernswert für einen blutigen Anfang mit reichlich fiesen Schicksalsschlägen.




SPOILER 

 

************SPOILER****************SPOILER************SPOILER************Man ahnt es relativ früh: Die 4 Verdächtigen sind so verdächtig, das es einer von denen gewesen sein muß, folglich es also nicht sein kann. Das ausgerechnet der „fremdgehende“ Jake, die Lösung Tommy serviert verwundert dann auch nicht mehr. So kommt dann der Verdacht auf den Nachbar, der früher eine sexuelle -auch durch die Schandmaske dominierte- Beziehung zu Mathilda hatte. Ihr Vorhaben das Haus zu verkaufen (um Joana zu unterstützen) konnte er durch die dünnen Wände hören und hat somit sie umgebracht, damit seine Altersruhe nicht gestört würde. Er hat es nach Shakespeare Themen inszeniert, damit die 3 Frauen (Sarah, Joana, Ruth) belastet würden, da jeder wußte wie sehr Mathilda Shakespeare schätzte. Obwohl der Täter und vor allem das Motiv dann mal wieder überraschend war, bleibt in einem doch eine Leere da mal wieder ein toller Roman zu Ende ist.

************SPOILER****************SPOILER************SPOILER***********





Technische Details zu Minette Walters - Die Schandmaske

:

Leichen: Frau 7x, Embryo 1x, Mann 8x

 

Sex & Drogen: Barbiturate 1x, Kodein 1x, Valium 5x, Zigarette 12x, Heroin 1x, Sex 5x, Vergewaltigung 20x, Wangenkuss 2x, Kiffen 1x

 

Fortbewegungsmittel: Auto 13x, Ford Transit 5x, Bus 1x, Polizeiauto 3x, Lieferwagen 1x, Fahrrad 1x

 

Getränke: Tee 1x, Kaffee 3x, Schonender Kaffee 1x, Whiskey 9x, Wein 3x, roter Wein 1x, 83er Cheval Blanc 1x, Kakao 1x, heller Milchkaffee 1x, Bier 1x, Whiskey mit Barbiturate 1x

 

Rock'n Roll: Gitarre 1x, Cole Porter Song von einer Frau 1x

, Richard Rodney Bennett: I never want away 1x







Leseprobe:

 

Von einer der größten Egozentrikerinnen, die mir je untergekommen ist, und ich kann das beurteilen, das dürfen Sie mir glauben. Sie können vielleicht den Rest der Welt weismachen, daß Mathilda Ihnen Unrecht getan hat, aber mir nicht. Sie haben sie ihr Leben lang aufs Kreuz gelegt, obwohl sie wahrscheinlich erst vor kurzem erkannt haben, wieso Ihnen das so glänzend gelang.“



 

Fazit zu Minette Walters - Die Schandmaske:

 

 

Minette wird zurecht ausgezeichnet: Von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Schlau inszeniert. Künstlerisch wertvoll. Ein Krimi für Herz und Hirn und das findet man von der sensationslust gesteuerten Medienwelt heute ja so gar nicht mehr. Klare Empfehlung für echte Krimifans.

 

Gute 95 von 100 möglichen Punkten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0