Avengers 2 - Age of Ultron (3D)

Unsere Rächer sind zurück. Ein amorpher Bösewicht wirkt unbesiegbar. Es gibt neue Gegner und neue Freunde und am Ende gibt es actiongeladenen Showdown der nicht zufällig an den ersten Teil erinnert. Allerdings sollte man die Preise echt überdenken, da gerade der 3D Mehrwert in meinen Augen mal wieder nicht gegeben war.

15,90 Euro in Worten fünfzehneuroneunzig oder anders herum über 30 Mack (gesprochen D-Mark) hat mich der Besuch des neuen Avengers Film Age of Ultron. So geschehen am 03.05.2015 um 14.30 Uhr im Cineplex zu Mannheim. Vergünstigt mit Cinema Card waren das dann immer noch 14,90 Euro. Im kleinsten Kino lief dann der Blockbuster, den ich für dieses Geld zusammen mit 13 anderen Zuschauern erleben durfte.





Zum Film Avengers 2 – Age of Ultron (3D):



Wer Avengers erwartet bekommt auch Avengers geboten. Entsprechend fängt der Film mit knallharter Action an. Die Avengers stürmen ein Hydra Zentrum um endlich Lokis Zepter zu erbeuten. Nach einem erbitterten Kampf gelingt dies natürlich auch.


Zu Hause bittet Tony Stark Thor das Lokis Zepter noch 3 Tage auf der Erde bleiben dürfe. Angeblich um das Zepter zu untersuchen. Doch in Wahrheit will er die Macht ergründen und zusammen mit dem skeptischen Bruce Banner implementiert er die geheimen Kräfte in sein allumfassendes Abwehrsystem Ultron.


Dummerweise macht sich Ultron aber selbständig und eine komplette Befriedung der Menschheit sieht in Ultrons Auge erst mal vor, das die Menschheit vernichtet werden muß. Zu aller erst natürlich erst mal die Avengers.


Die erste Schlacht gegen Ultron verlieren die Avengers und sie ziehen sich zurück um die Wunden zu lecken. Unterdessen enwickelt sich Ultron immer weiter, wird immer stärker, immer unbesiegbarer, immer omnipräsenter. Thor ahnt was die Macht von Lokis Zepter ist und was entsprechend die Macht von Ultron ist: Das Zepter ist das vierte Artefakt mit intergalaktischer Macht.....







Meine Meinung zu  Avengers 2 – Age of Ultron (3D):



Der erste Eindruck ist Enttäuschung. Und zwar Preis-/Leistung: 15 Euro (verbilligt!) und dann bekommt man zwar jede Menge Action, aber doch kaum 3D. Kann aber auch damit zusammenhängen, das es Wegwerf 3D Brillen waren, auf Wikipedia habe ich gelesen, das der Verleiher Disney den Vorstoß gewagt hat, keinen 3D Zuschuß zu geben.


Doch zurück zum Film. Klar begeistern wieder die Actionszenen. Und als Fan der Comics muß ich unterm Strich sagen, das abgesehen vom Preis der Film doch wirklich gelungen ist. Es gibt die Action, es gibt ruhigere Momente, es gibt mehr Zeit die Figuren vorzustellen, man sieht den Zerfall und später wieder das Zustandekommen des Teams, es menschelt ordentlich – was meistens bei Comic Verfilmungen nicht klappt, hier klappt es.


Es gibt ein paar neue Helden und trotz des ganzen Pathos den so ein Ur-Amerikanisches Thema hat, wird hier nicht maßlos übertrieben. Auch die Figur des Vision ist maximal glaubwürdig und gelungen.


Mein Pluspunkt der Marvelverfilmungen war der Humor. Und obwohl der Film hier nicht ganz so witzig wie der erste Teil war, sind doch einige Gags eingebaut, die dem Film richtig gut tun. Auch die Entwicklung der beiden Geschwister gibt Potential.


Wenn man dann was kritisieren will, ist das die Intention des Bösewichts. Wie immer soll die Welt vernichtet werden. Und auch der Endkampf hoch oben in der Luft, treibt die Schauwerte natürlich immens nach oben, kommt mir aber im Vergleich zum ersten Teil verflixt bekannt vor.


Ein Film lebt immer von seinem Bösewicht. Und hier muß man sagen, das die Figur des Ultron sehr gelungen ist. Amorph und omnipräsent. Das ist schwer zu inszenieren, ist aber Whedon in meinen Augen aber großartig gelungen.





Technische Details zu  Avengers 2 – Age of Ultron (3D):



www: http://de.marvel.com/avengers/


Kinostart Deutschland: 23.04.2015, Premiere 13.04.2015


Thriller, Action, Abenteuer, Science-Fiction, Comicverfilmung, Fantasy USA 2015


Laufzeit 141 Minuten, FSK 12


Budget: 250 Millionen $


Regie: Joss Whedon *23.06.1964 New York inszenierte u.a. 2012 Die Avengers, inszenierte auch die Fernsehserie Agents of SHIELD, als Drehbuuchautor u.a. Toy Story und Cabin in the woods


Tony Stark/Iron Man: Robert Downey jr *4.4.65 New York war u.a. in 1985 LISA der helle Wahnsinn, 1992 Chaplin, 1994 Natural Born Killers, 2007 Zodiac, 2008 Iron Man. 2 Oscar Nominierungen (Chaplin, Tropic Thunder)


Thor: Chris Hemsworth *11.8.83 Melbourne war u.a. in 2009 Star Trek, 2011 Thor, 2011 Cabin in the woods, 2012 Avengers, war 2014 sexiest Man alive


Bruce Banner/ Hulk: Mark Ruffalo *22.11.67 Wisconsin war u.a. in 1998 Studio 54, 2004 Collateral, 2008 Brothers Bloom, 2010 Shutter Island, 2012 Avengers


Steve Rogers/Captain America: Chris Evans *13.6.81 Massaschusetts war u.a. in 2005 Fantastic Four, 2007 Sunshine, 2011 Captain America, 2012 Avengers


Natasha Romanoff/Black Widow: Scarlett Johansson *22.11.84 New York war u.a. in 1996 Wenn Lucy springt, 1998 Der Pferdeflüsterer, 2003 Lost in Translation, 2006 Black Dahlia, 2012 Avengers





Fazit zu  Avengers 2 – Age of Ultron (3D):


Klar muß man als Fan da reingehen. Aber 15 Euro für kaum wahrnehmbare 3D Effekte und sind 141 Minuten wirklich Überlänge? Dennoch eine für Comicverfilmungen vernünftige Story, guter Mix aus Action und Menscheln, sympathische Darsteller. Für lau werde ich mir den noch häufiger ansehen, allerdings ist für mich persönlich die Preisgrenze jetzt erreicht und Wegwerf 3D Brillen finde ich auch einen Witz.


Als Gesamt (Kino-)Paket von mir daher "nur" 80 von 100 möglichen Punkten


Kommentar schreiben

Kommentare: 0