Waldhotel Nachtigall, Paderborn

Paderborn kennt man ja mittlerweile aus der Bundesliga. Allerdings ist das ja nicht gerade ein Ausflugsort. Wer nobel unterkommen will, 4 Sterne haben möchte und mal nen schlappen Hunni ohne Extras auf den Tisch legen kann, hat hier sicherlich eine sehr gute Adresse.

Mein Schwager feiert seinen 50ten Geburtstag und wo wohnt der Gute? Yepp im Neubundesligisten Paderborn. Obwohl nur eine Nacht zu verbringen ist, hat meine Frau sich nicht lumpen lassen und uns im Waldhotel Nachtigall eingecheckt. D



Die Buchung:

Erfolgt natürlich Online. Da wir ja mittlerweile eine 5jährige Tochter haben, hat meine Frau um ein Beistellbett gebeten.

Das Zimmer hat dann 90 Euro gekostet. Bei Abfahrt waren es dann noch mal 5 Euro pro Person für das Frühstück.

Das Beistellbett hat dann noch mal 20 Euro extra gekostet, so war die Rechnung dann insgesamt 125 Euro. Der andere Schwager mit seinen beiden 4 und 6 Jahre alten Kindern hat entsprechend 2 Beistellbetten und somit insgesamt 145 Euro bezahlen dürfen.



Www:

https://www.Waldhotel-Nachtigall.de

Adresse:


Waldhotel Nachtigall, Hatzfelder Strasse 45, 33104 Paderborn

Tel.: 05254/805 35-0



Anreise:

Da Paderborn ja nicht so optimal von Mannheim aus liegt, waren wir trotz Bahncard 100 (und Bahncard 25) mit dem Auto angereist. Die Zugfahrt hätte 78 Euro gekostet, dazu wären dann noch zig Taxi und sonstige Verbindungen gekommen. Mal abgesehen davon das man die Bahn streiktechnisch eh nicht buchen sollten. Bahncard die blödeste Idee in unserer Ehe... Egal...


Also die Anreise erfolgte per Auto und wer den kürzesten Weg folgt, kommt am schönen Stadion vorbei, fährt aber viel durch die Karparten. Die Autobahnanbindung funktioniert natürlich auch.


Auf der Anfahrtsskizze des Prospektes wird die A33 Bielefeld, die B64 Münster, die B1 Bad Meinberg aufgeführt. Die Hatzfeldstr. liegt an der Dubelohstrasse.



Parken & Einchecken:

Ein großer Parkplatz direkt vor dem Haus, wo wir aber nur gerade so noch einen Parkplatz gefunden haben. Allerdings gibt es wohl noch einen zweiten Parkplatz, da dieser ausgeschildert war.


Alles sieht sehr sauber und edel aus, was wohl auch die 4 Sterne des Hotels erklärt.

Wenn man den komfortablen hellen Eintritt durchgeht, sieht man auch sofort die Rezeption. Dort werden wir auch sehr freundlich und kompetent empfangen. Wie es modern ist, bekommen wir 2 Magnetkarten für die Zimmer. An der Theke bediene ich mich noch kurz bei den Bonbons die freundlicherweise bereit stehen.



Das Zimmer:

Sehr groß, sehr gemütlich, allerdings mit einem kleinen Fernseher, der auch nicht zwingend für mich notwendig wäre. Trotz des Beistellbettes ist das Zimmer immer noch geräumig und hat immer noch viel Licht.


Die Betten waren groß und weich, aber sehr bequem zu schlafen. Das Beistellbett hat unserer 5jährigen auch absolut gereicht. Schön war definitiv die Helligkeit im Zimmer.

Es gab auch eine Minibar, aber bei den Apothekenpreisen verzichtet man ja lieber drauf.

Wie im Flur war auch im Zimmer sehr sauberer und bequemer Teppichboden.


Der Oberhammer war dann definitiv das Bad. Sehr sehr groß, sehr sauber, sehr hell. Auch nach 2 Duschvorgängen mit toller Brause war kaum Wasserqualm im Bad, das habe ich so auch selten erlebt. Die Dusche selbst war dann so groß und gemütlich das aktive Ehepaare sicherlich hier Spaß gehabt hätten.


Das Waschbecken, die Handtücher, kurz alles in und um das Zimmer waren sehr sauber, hell und kurz gesagt perfekt.


Dummerweise war allerdings das Zimmer Richtung Straße. Und obwohl das Zimmer faktisch 100 Meter von der Straße entfernt lag, war der Verkehrslärm doch recht gut zu hören und die Straße war ordentlich befahren.


Im geräumigen Haus gibt es neben hellen Fliessen und sauberen Teppichboden natürlich auch noch einen Lift.



Die Nacht:

OK vollgefressen und mit leichtem Einschlag im Alkoholbereich fielen wir eh eher totmäßig ins Bett. Wie oben erwähnt war leider die Straße bzw der Straßenlärm kurz ein wenig ärgerlich.

Allerdings war das Bett obwohl eher weich und die Decken eher dünn sehr sehr angenehm. Wir haben sehr gut geschlafen und die Decken war auch sehr bequem und wärmend, Absolut gehobener Standard.



Frühstück:

Gab es dann morgens direkt neben der Rezeption. Das Hotel war relativ voll und eine Rentnerband hat sich Tische und Stühle zusammengeklaubt. War schon recht merkwürdig das wir dann erst mal Stühle organisieren mußten, ebenso habe ich dann Besteck auch von den Nachbartischen zusammenklauben müssen.

Nach kurzer Zeit wurde uns auch Kaffee gebracht. Ansonsten gab es alles was das Herz begehrt. Unerwartet gut war die Frische der Brötchen die ich Sonntags so lecker noch nie bekommen habe.

Leckere Konfitüre, Wurst, Eier, Obst, Saft alles gut bis sehr gut. Etwas negativ fand ich die Rühreier und Speck, da war nur eine Miniportion wo ich mehr als die Hälfte des Specks und die Hälfte des Rühreis alleine genommen habe. Und obwohl ich 4x Nachschlag vom leckeren Frühstück genommen habe, wurde Rührei und Speck nicht nachgefüllt. Erst nach 1,5 Stunden, als wir quasi fertig waren und die 2 letzten Gäste (an den einzig reservierten Tisch) kamen, wurde Rührei und Speck nachgefüllt.



Fazit:

Umgebung, Hotel, Zimmer, Essen war alles gehobener Standard, da kann man definitiv die 4 Sterne verstehen. Allerdings wäre für unser Unterfangen auch eine günstigere Unterkunft adäquat gewesen. Für den Preis in der Peripherie Deutschland ist das unterm Strich nicht günstig. Wer die Kohle hat, wird aber hier gut und kompetent bedient.

Macht unterm Strich von mir gute 84 von 100 Punkten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0