Ikea Lerhamn Tisch

Relativ einfach aufzubauen. Relativ stabil. Ich frage mich: Ist das wirklich Ikea? Gut bis sehr gut

Ein weiteres neues Familienmitglied stammt wieder von Ikea. Diesmal Lerhamn der unser Küchentisch werden soll. Ebenfalls im Ikea zu Mannheim gekauft.



Lieferumfang von Ikea Tisch Lerhamn:


Tischplatt, 4 Seitenteile, 4 Holzbeine, 8 selbstanziehende Schrauben, 4 Schraubenfestziehalter, 12 Imbusschrauben, 2 Holzpropfen, 16 kleine Imbusschrauben, 8 Achtkantschrauben, 8 Unterlegscheiben gewölbt, 8 dünne Unterlegscheiben glatt, 4 Winkel, 1 Achtkantschraubenfestdrehe


benötigt wird Schraubenzieher und Kreuzschlitz




Der Aufbau von Ikea Tisch Lerhamn:


Punkt 1: Die Winkel auf die Seitenteile schrauben. Da ich den ganzen Tag schon geschraubt habe und mir die Handfläche weh tut, höre ich heute auf und schraube morgen wieter. Sind immerhin 8 Schrauben die fest mit Kreuzschlitz ihrer Bestimmung zugeführt werden wollen.


Punkt 2: Die anderen Seitenteile mit Winkel versehen und die 4 Stück verbinden. Achtung: Es ist nicht markiert welche Teile oben sind, das wird im dritten Schritt klar, warum man die Teile gleich zusammenbauen soll!


Teil 3: Die 2 Propfen reinstecken. Hier war mir aufgefallen, das meine Teile nicht so gebaut waren, das alle Seitenteile 2 Löcher oben haben


Punkt 4: Das Gestell drehen und Kopfüber auf den Tisch mit den 12 Schrauben und kleinen Unterlegschrauben festdrehen


Punkt 5: Die Doppelfreischrauben in Holzbeine und da die selbstanziehenden Schrauben reinziehen


Punkt 6: Mit dem flexiblen Achtkantschrauber die gewölbten Unterlegscheiben mit den Achtkantschrauben nehmen und damit die Tischbeine an die Vorlage festziehen.




Fazit zu Ikea Tisch Lerhamn:


Das ging relativ leicht. Sah nach mehr Teilen aus. Aber die Kreuzschlitzschrauben waren gut zugänglich und ließen sich gut reinschrauben. Das anziehen der Beine nachher was normal immer ein Problem ist, ging mit diesen flexiblen Drehteil sehr schnell und sehr einfach. Ich will nicht sagen, das es Spaß gemacht hätte, aber das war eine relativ einfache Fingerübung für einen schönen stabilen Tisch.


Macht für mich gerne 95 von 100 möglichen Punkten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0