Ikea - Ingolf Küchenhocker

Quadratisch praktisch gut. Billig und schnell zusammengeschraubt. Das kennt man von Ikea. Wenn es genau das ist, was man haben will, ist man auch zufrieden.

Ein weiteres Produkt aus Ikea das wir im Rahmen des Umzuges und Neugestaltung der Küche gekauft haben, nennt sich auch Ingolf und ist ein Küchenhocker für Erwachsene.  




Lieferumfang von Ikea – Ingolf Küchenhocker:


2 „Beine“, 1 Sitz, 2 Verbindungsstücke, 4 Imbusschrauben, 10 Holz Propfen, 8 Kreuzschlitzschrauben, 4 selbstanziehende Schrauben, 4 Plastikteile zum anziehen von Schrauben, 4 Winkel


Es wird Schraubenzieher und Kreuzschlitz benötigt, ein Imbusschlüssel ist dabei.


Warnung: Nicht drauf stellen, nicht mehr als 100 Kilo belasten.




Aufbau von Ikea – Ingolf Küchenhocker:


Punkt 1: An die Beine oben die Winkel mit Schrauben anziehen.

Punkt 2: Die selbstanziehende Schrauben an die Seite und von oben dann die Imbusschrauben. Durch die Löcher kann man hier nichts falsch machen. Nicht ganz tief eindrehen, da die Imbusschrauben im späteren Schritt mit den Plastikteilen festgezogen werden

Punkt 3: Die Holzpropfen in die vorgegeben Löcher (was sehr einfach geht) und die Verbindungsteile aufstekcen

Punkt 4: Die Plastikteile einstecken und die Imbusschrauben im schlechten Winkel von rund 30 Grad festziehen

Punkt 5: Die Teile zusammenstecken

Punkt 6: Auf der anderen Seite die Plastikteile anziehen um die Imbusschraube zu fixieren

Punkt 7: Auf den Sitz von unten die Holzpropfen und das Gestell von oben aufsetzen

Punkt 8: Die anderen Seite der Winkel mit Schrauben festziehen.





Fazit zu Ikea – Ingolf Küchenhocker:


Extrem schneller und leichter Aufbau. Die Gewichtsbegrenzung bis 100 Kilo hätte man im Laden auch irgendwo anbringen können. Dennoch sehr robust, sehr handlich.


Macht dann 92 von 100 möglichen Punkten


Kommentar schreiben

Kommentare: 0